Bei einem Abstecher nach Matrei in Osttirol im August holte sich Moritz Prinzing beim Internationalen Felbertauern Cup am 06.08. den Sieg. Seine Schwester Marie patzte im zweiten Lauf und kam dadurch lediglich auf den 7. Platz. Der eigentlich geplante Alpen Dolomiten Cup am nächsten Tag musste aufgrund eines Erdrutsches leider abgesagt werden.

Dafür war das Wochenende 30.09./01.10. ziemlich vollgepackt. Es ging zum Saisonende noch einmal um viel. Marie und Moritz gingen am Samstag in Steinenbronn beim vorletzte Lauf zum BaWü-Cup an den Start. Für Moritz ging es dabei zusätzlich um eine gute Platzierung bei den Deutschen Meisterschaften im Slalom. Marie musste sich nach einem Torfehler im ersten Lauf zunächst auf Platz 13 einreihen, konnte sich dann aber mit einer tollen Leistung und der Bestzeit im zweiten Lauf noch auf Platz 5 vorkämpfen. Moritz setzte alles auf eine Karte und holte sich mit zwei super Läufen und insgesamt fast 3 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten, Dominik Wlcek von der TG Tuttlingen, den Sieg in der Gruppe U14. Damit holte sich Moritz unter den 18 Startern den 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften in der Gruppe „Schüler“. Gratulation!!

Rang

Name

JG

Verein

1. Lauf

2. Lauf

Ges.Zeit

1

RABENBAUER Florian

2001

ASV Arrach

26,11

25,27

51,38

2

MAURER Marinus

2001

DAV Neu-Ulm

26,52

25,23

51,75

3

PRINZING Moritz

2003

TV Neidlingen

27,73

25,70

53,43

 

Marie Prinzing rutschte durch ihren Fahrfehler im ersten Lauf von einem durchaus erreichbaren vierten oder fünften auf einen undankbaren 17. Rang bei den Schülerinnen zurück.

In der Gesamtwertung des RegioCups 2017 kam Marie auf Platz 2 und Moritz holte sich auch hier den 1. Platz.

Der Sonntag war dann traditionell der Finaltag in Dettingen. Bei tollem Wetter und mit Unterstützung ihrer Trainerin, Ann-Kathrin Stolz, traten Marie und Moritz dann zum BaWü-Cup Finale in Dettingen an. Hier bestätigten sie beiden nochmals die ihre guten Ergebnisse dieser Saison und holten beide souverän den ersten Platz. Amit war dann auch die Gesamtwertung klar:

Marie holte sich den 3. Platz mit drei Siegen und einem 3. Platz in den sechs Rennen. Paul Dopatka, der leider in den letzten beiden Rennen nicht angetreten ist, schaffte dennoch einen 8. Platz in der Gesamtwertung. Moritz holte sich aufgrund eines krankheitsbedingten Ausfalls im ersten Rennen trotz 4 Siegen und einem 3. Platz „nur“ den 2. Rang in der Gesamtwertung.

Rückblickend war es alles in allem eine klasse Saison für unsere drei Läufer und erfreulicherweise wurden alle vom Verletzungspech verschont. Auch wenn hier und da mal die Konstanz ein wenig fehlte, zeigten sie, dass sie ganz vorne mitfahren können. Jetzt geht es aber erst einmal in die (verdiente) Winterpause!

Am Wochenende 18./19.06. fanden in Nagold vier Rennen statt. Am Samstag starteten unsere Läufer zunächst beim Pokalrennen im Slalom. Maximilian Röhner kam in einer stark besetzten Gruppe auf den 9. Platz. Marie Prinzing konnte sich wie ihr Bruder Moritz in beiden Läufen gut durchsetzen. Beide erreichten ungefährdet Platz 1 in ihrer Altersgruppe. Moritz schaffte damit auch gleich noch die Qualifikation für die am Nachmittag stattfindenden Deutschen Meisterschaften im Parallelslalom. Unser Nachwuchsläufer Kai Sigmund erreichte mit zwei sehr guten Läufen Platz 4.

Am Wochenende des 04./05.06. fand das diesjährige Inline-Großereignis statt. Die Inline-Elite aus 9 Ländern ging in Unterensingen für die WM Läufe im Parallelslalom und Slalom an den Start. Der TVN stellte an beiden Tagen die komplette Zeitnahme inklusive Fachpersonal. Und auch als Torrichter war die Wintersportabteilung beim Parallel-Slalom im Einsatz. Am Samstag ging es dann um Punkt 08:00 Uhr morgens mit einem Weltcup-Slalom los. Dieser war gleichzeitig der Qualifikationslauf für die direkt im Anschluss stattfindende WM im Parallel-Slalom.

Ergebnislisten:

Ergebnis-Aktiv.pdf

Ergebnis-skitty.pdf

Ergebnis-Schueler.pdf

 

Am vergangenen Sonntag startete die Rennserie um den Baden-Württembergischen Inline Cup mit der ersten Station in Neidlingen.

Traumhaftes Sommerwetter und eine ideale Strecke boten beste Bedingungen für rund 140 Starter aus ganz Süddeutschland.

Natürlich waren die Neidlinger Rennläufer schon lange in Vorfreude auf das Heimrennen und wollten vor Familie und Freunden das Beste herausholen.

Paul Dopatka war der erste von sechs Neidlinger Läufern. Nach einer etwas schwierigen vergangenen Saison startete er aber wieder voll durch und gewann auf Anhieb seine Altersklasse mit einem Vorsprung von fast vier Sekunden auf den Zweitplatzierten.

Marie Prinzing muss sich in diesem Jahr – genau wie ihr Bruder Moritz – wieder mit dem älteren Jahrgang messen. Ohne jeglichen Respekt vor dieser Aufgabe meisterte auch sie zwei perfekte Durchgänge und konnte am Ende ebenfalls den ersten Platz erreichen.

Auch Moritz Prinzing tat es den beiden vorherigen Neidlingern gleich und stand am Ende ganz oben auf dem Podest – drei Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten zeigen auch hier deutlich die starke Leistung des jungen Sportlers.

In der gleichen Altersklasse wie Moritz Prinzing startet auch Neidlingens Inline-Neuling Kai Sigmund. Nach tollen Trainingseinheiten – in denen er sich bereits an Moritz messen konnte – waren auch seine Erwartungen für das Heimrennen groß. Leider unterlief ihm im ersten Durchgang vier Tore vor dem Ziel ein Fehler und er musste zurücksteigen. Mit einem engagierten zweiten Durchgang erzielte er in der Endabrechnung noch Platz sieben.

Nicht ideal lief es an diesem Tag auch für Julia Pfeifer. Mit etwas zu viel Zurückhaltung und Respekt landete sie nach zwei Durchgängen auf Rang acht – obwohl hier sicherlich mehr drin gewesen wären, nachdem die Leistungskurve im Training eigentlich nach oben zeigte.

Der letzte und älteste im Neidlinger Renn-Team war Maximilian Röhner. Er ging im ersten Durchgang ebenfalls etwas zu zurückhaltend an die Arbeit und musste hier dann schon einen deutlichen Rückstand hinnehmen. Im zweiten Durchgang hieß es dann „volles Risiko“ und noch einmal alles geben. Am Ende des Tages erzielte er einen für sich nicht ganz zufriedenstellenden 9. Rang.

Am Mittag fand dann noch auf dem Firmengelände von Festool der Skitty Cup statt. Bei diesem Geschicklichkeitswettbewerb stellen die Jüngsten ihr Können unter Beweis.

Auch hier waren einige Neidlinger mit von der Partie. Mara Sohn erzielte in ihrer Altersklasse Rang zwei. Tim Amiri hatte am Morgen spontan entschieden, dass er ebenfalls gerne mitmachen würde – obwohl er noch nie im Inline Training war, meisterte er die Aufgabe souverän und erzielte ebenfalls den zweiten Platz. Das Neidlinger Skitty-Team wurde von Paul Dopatka vervollständigt, der auch in diesem Wettbewerb souverän den ersten Platz belegte.

Der TV Neidlingen bedankt sich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen die dazu beigetragen haben, dass die Auftaktveranstaltung ein voller Erfolg wurde. Ein großer Dank geht an die Gemeinde und den Bauhof, an die Skiabteilung, an alle Helfer entlang der Strecke, im Sportheim und hinter den Kulissen sowie natürlich an alle Sportlerinnen und Sportler – ohne Euch wäre ein solches Event undenkbar.

 

Hier findet ihr die Startlisten für das morgige Inline Rennen in Neidlingen:

Startliste-Aktive.pdf

Startliste-Kinder.pdf

Startliste-Skitty.pdf

Es ist endlich wieder soweit - in Neidlingen findet am 8. Mai 2016 das erste Rennen um die BaWü-Cup Serie statt.

Anmeldung erfolgt über http://www.tv-neidlingen.de/inline/meldungen

Ab Montag, 02.05.2016 ist die Meldung freigeschaltet.

Infos + Ausschreibung (bitte Plakat anklicken) untenstehend:

In diesem Jahr starten wir mit einem Inline Schnupperkurs an zwei Terminen in Kooperation mit Sport Holl Weilheim.

Hier möchten wir allen Interessierten die Möglichkeit geben, den Spaß auf 8 Rollen zu testen und uns kennenzulernen.

Wer also Spaß und Lust hat, mit uns ein paar actionreiche Stunden auf den Inlinern zu verbringen, bitte folgende Termine vormerken:

Sonntag, 10.04.2016 - 14 Uhr - Schulhof der Grundschule Neidlingen

Samstag, 23.04.2016 - 14 Uhr - Schulhof der Grundschule Neidlingen

Wir freuen uns über viele Inline-Begeisterte und Interessierte.

Natürlich ist der Kurs auch für Anfänger sehr gut geeignet.

Weitere Infos gibt es auf Flyern oder telefonisch bei Sport Holl in Weilheim 07023-2875

oder telefonisch bei

Stephanie Prinzing 0172-6997479

Ab kommender Woche starten wir mit unserem Inline Training in Neidlingen.

Trainingsauftakt:

05. April 2016 um 18 Uhr - Treffpunkt Seestraße

07. April 2016 um 18 Uhr - Treffpunkt Seestraße

Wir trainieren ab dann regelmäßig Dienstag und Donnerstag um 18 Uhr in Neidlingen.

Wir freuen uns natürlich immer über neuen Zuwachs in unserer Trainingsgruppe.

Am letzten Wochenende fanden der DSV Inline-Cup sowie der BaWü-Cup in Mosbach statt. Für unser Team gab es an diesen beiden Tagen ein ziemlich durchmischtes Ergebnis.

Heißes Pflaster

Für unser Inline-Team herrscht momentan Hochsaison. Gleich 3 Rennen standen an den letzten beiden Wochenenden an.

Samstag Riesenslalom , Sonntag die Läufe zur Deutschen Meisterschaft im Parallelslalom. Das Wochenende 20./21.06. stand für unser Inline-Team voll im Zeichen des Rennsports auf Rollen. Für viele unserer Läufer war es das Debut in diesen Disziplinen.

©2014-'15 Turnverein 1910 Neidlingen e.V. Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz | Kontakt